Zur Strippenstrolch-Homepage

Forum Strippenstrolch

Forums-Ausgangsseite

log in | registrieren

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Reihenfolge
Fendi(R)

30.10.2006, 08:10
 

Drahzahlsteller

Hallo Kollegen,

ich möchte mir einen Drehzahlsteller für einen 230V Wechselstrommotor mit folgenden Daten selbst bauen

Imot 0,2-5 A
Imax 6,3A

Die Daten stammen vom Originalgerät (Maico) dass leider aufgrund mechanischem Einflusses unwiederbringlich zerstört wurde. Bei Maico kostet ein Vergleicbares Gerät leider über 200,- Euro (bissl teuer)

Kann mir jemand für dies einen Schaltplan zukommen lassen oder einen guten Tip zur günstigen Beschaffung solch eines Teils geben.

Freue mich auf viele Antworten

Gruß,
Fendi

el-haber

Catania,
30.10.2006, 09:25

@ Fendi

Drahzahlsteller

HI,
geht es um einen 1:1 Ersatz oder nur die Möglichkeit einer Drehzahleinstellung des Motors.
Letzteres könnte mit einem günstigen Bohrmaschinenmodul (Lastregelung mit Phasenanschnitt / Vollwellenelektronik) realisiert werden. Das ganze funktioniert mit Thyristoren oder TRIACs.

CU
Stefano

Fendi(R)

30.10.2006, 09:37

@ el-haber

Drahzahlsteller

» Im wesentlichen um eine stufenlose Drehzahlstellung des Motors, die in ein Gehäuse (h=6cm l=15cm b=8cm) passt

el-haber

Catania,
30.10.2006, 14:44

@ Fendi

Drahzahlsteller

» » Im wesentlichen um eine stufenlose Drehzahlstellung des Motors, die in
» ein Gehäuse (h=6cm l=15cm b=8cm) passt

Dann Bohrmaschinenmodul!
(z.B. Con*ad)
oder Thyristor-Vollwellensteuerung.
(Das Gehäuse bietet Platz für 3 solche Module mit Kühler)

Fendi(R)

03.11.2006, 09:32

@ el-haber

Drahzahlsteller

Leider ist das Modul bei Con*ad nicht füt Motoren mit Anlauf-Kondensator
geeignet.
Mein Motor hat leider einen solchen.
Hat jemand hierzu eine Idee/Lösung?

Gruß,
Fendi

el-haber

Catania,
03.11.2006, 12:26

@ Fendi

Drahzahlsteller

Hi,
handelt es sich um einen Anlaufkondensator, der eine Hilfswicklung über ein Relais zum Anlaufen / Lastfall mit Strom versorgt?.

Oder handelt es sich um einen Niederspannungsdrehstrommotor, der über den Kondensator die 3 Phasen eines Drehfeldes bei niedrigerer Phasenspannung als in einem echten Drehstromnetz simuliert bekommt.

Im ersten Fall (echter Anlauf-C) ist der Motorstrom zu überwachen und bei einem Anstieg der Kondensator (ebenfalls über TRIAC möglich) dazuzuschalten. Die beiden Fälle sind das Einschalt- Anlaufmoment und der Lastfall.

Die Drehzahl eines Drehstrommotors kann in geringem Maße über den Schlupf (= Spannungsverringerung in den Spulen) geregelt werden. Ein simulierter D-Motor kann aber aus meiner Sicht nicht mit einer Phasenanschinttsteuerung betrieben werden (wegen dem C). Bestenfalls geht da eine PWM-Vollwellensteuerung.

CU
Stef

Fendi(R)

06.11.2006, 07:46

@ el-haber

Drahzahlsteller

Ich denke mal das dies kein Niederspannungsdrehstrommotor ist, weil ich ihn derzeit einfach über einen normalen \"Lichtschalter\" betreibe (hat den Nachteil dass er immer auf voller Drehzahl läuft).
Wenn ich mit dieser Annahme falsch liege, wäre eine kleine Erklärung hierzu nicht schlecht.
Nehmen wir jetzt mal den ersten Fall an, welche Steuerung wäre dann möglich, etwa doch die von Con*ad?»

Gruß,
Fendi

el-haber

Catania,
06.11.2006, 11:40

@ Fendi

Drahzahlsteller

Hi,
zuerst sollten wir hier genau klären, welcher Motor das genau ist.

Mit Niederspannungs-Drehstrommotor ist übrigends nicht ein 12V-Motor oder sowas gemeint, sondern ein Motor, dessen Stränge bei ca. 180V betrieben werden. Diese Spannung ergibt sich dabei durch die Verschiebung des Feldes mit dem Kondensator. Der Anschluß ist an das 230V Lichtnetz.
Der echte Hochspannungsdrehstrommotor arbeitet mit einer Strangspannung von 400V (frühere 380V) und dabei allen 3 Strängen an echte 120Grad verschobene Phasen.
Im Sternbetrieb ergibt sich eine Mittelpunktsspannung von 230V. So ein Motor liegt aber nicht vor.

Die beiden Varianten Anlasskondensator und Phasen-Schiebekondensator bleiben also zur Betrachtung. Für den AnlaßC würde ein enormes \'Abzugsmoment\' beim Einschalten sprechen. Der Phasenschieber läuft da eher gemächlich an.

CU
Stef

Fendi(R)

10.11.2006, 08:23

@ el-haber

Drahzahlsteller

» Hallo,

Motor hat eher starkes Anzugsmoment!
Was können wir hier tun?

Gruß,
Fendi

Posti(R)

10.11.2006, 19:04

@ Fendi

Drahzahlsteller

Hi

Ist es Dir möglich mit einer Web-Cam oder Digi-Cam nen paar Bilder zu schießen?
Bis zu einer gewissen Größe kannst Du diese hier direkt hoch laden, oder gehst über Dienste wie http://www.myimg.de.
Wenn möglich mit einer maximalen Größe von 640x480 oder 800x600 Pixel (jedes etwas bessere Photo-Proggi bietet so eine Funktion)

MfG
Posti

zurück zum Board
Thread-Ansicht  Reihenfolge
6120 Postings in 815 Threads, 5 registrierte User, 22 User online (0 reg., 22 Gäste)
Forum Strippenstrolch | Kontakt
RSS Feed
powered by my little forum